Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Defibrillator am Rathaus in Neusatz

Bühl (red) – Ein öffentlicher Defibrillator wurde jetzt vor der Eingangstür des Neusatzer Rathauses angebracht.

Thomas Rupprecht (rechts) und Hans-Wilhelm Juchem nehmen den neuen Defibrillator in Betrieb. Foto: Stadt Bühl

© pr

Thomas Rupprecht (rechts) und Hans-Wilhelm Juchem nehmen den neuen Defibrillator in Betrieb. Foto: Stadt Bühl

Thomas Rupprich vom DRK-Rettungsdienst nahm den Defibrillator in Betrieb und übergab ihn offiziell der Ortsverwaltung. Darüber freute sich Ortsvorsteher Hans-Wilhelm Juchem. Hinweistafeln auf das AED-Gerät am Rathaus werden an allen öffentlichen Gebäuden in Neusatz angebracht. Die Anschaffung wurde aus Mitteln der Ortschaft bezahlt. Außerdem hat der CDU-Ortsverband Bühl die Anschaffung mit einer Spende in Höhe von 300 Euro aus der Flohmarktkasse unterstützt. Jährlich sterben über 100000 Menschen in Deutschland am plötzlichen Herztod. Die häufigste Ursache ist das sogenannte Herzkammerflimmern, das nur durch eine zeitnahe Frühdefibrillation durchbrochen werden kann.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Februar 2020, 12:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.