Der „vertikale Kartoffelacker“ von Vimbuch

Bühl (wv) – Helga Liebmann pflegt im Vorgarten und auf der Terrasse mit großer Leidenschaft eine beachtliche Artenvielfalt. Ein ganz besonderes Exemplar ist eine rund zwei Meter hohe Kartoffelpflanze.

Auf ungewöhnliche zwei Meter Höhe hat sich eine Kartoffelpflanze bei Helga Liebmann aus einem Blumentopf emporgerankt. Foto: Werner Vetter

© wv

Auf ungewöhnliche zwei Meter Höhe hat sich eine Kartoffelpflanze bei Helga Liebmann aus einem Blumentopf emporgerankt. Foto: Werner Vetter

Von Werner Vetter

Eine ungewöhnlich kletterfreudige Kartoffelpflanze wächst der Wahl-Vimbucherin Helga Liebmann heuer tatsächlich über den Kopf: Sie rankt sich aus einem Blumentopf wie eine Zierpflanze empor, rund zwei Meter hoch, doppelt so hoch, wie man es Kartoffeln eigentlich zugesteht. Liebmann geht auf kleiner Fläche mit großer Leidenschaft ihrem gärtnerischen Hobby nach und pflegt eine beachtliche Artenvielfalt.
Und sie freut sich schon auf die Kartoffel-Ernte: „Aus diesem Topf könnten es eineinhalb Kilo werden.“ Ihre Ausbeute wird wahrscheinlich größer, denn auch in weiteren Behältnissen wachsen nahrhafte Erdäpfel, sozusagen in einem „vertikalen Kartoffelacker“. Helga Liebmann stammt aus Varnhalt, ihr Ehemann Peter aus Lichtental. Die beiden Wahl-Vimbucher sind im Ruhestand. Ihren früheren großen Garten haben sie aufgegeben, denn: Für den Erntesegen brauchen sie keine großen Ländereien mehr, es reichen Vorgarten und Terrasse. Helga Liebmann, die wohl sprichwörtliche grüne Daumen haben muss, ist familiär vorgeprägt: Ihr Vater war Landschaftsgärtner, Landwirt und Winzer.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
11. August 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte