Drogenfahrt durch Bühlertal

Bühlertal (red) – Rund 30 Verkehrsteilnehmer hat die Polizei am frühen Freitagmorgen in der Hauptstraße kontrolliert. Dabei entdeckten sie einen 23-Jährigen, der unter Drogen unterwegs war.

Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei in Bühlertal eine Fahrt unter Drogeneinfluss beendet. Symbolfoto: Joern Pollex/dpa

© dpa

Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei in Bühlertal eine Fahrt unter Drogeneinfluss beendet. Symbolfoto: Joern Pollex/dpa

Während es für viele Auto-, Fahrrad- und einen E-Scooter-Fahrer oftmals bei mündlichen Verwarnungen wegen kleineren Verfehlungen blieb, sieht der 23-Jährige nun unangenehmeren Konsequenzen entgegen. Der junge Mann näherte sich gegen 1.40 Uhr der Kontrollstelle. Als er die Beamten sah, wendete er sein Fahrzeug und fuhr auf der L83 zügig davon. Im Bereich Eichhausweg konnte der Ford schließlich angehalten werden. Aus dem Inneren des Autos drang den Beamten daraufhin deutlicher Marihuana-Geruch entgegen.

Nachdem der junge Mann deutliche Zeichen für einen vorherigen Konsum aufwies und diesen auch einräumte, führte der weitere Weg mit den Beamten zu einer Blutentnahme. Die Weiterfahrt wurde ihm im Anschluss untersagt. Wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln und dem Fahren unter deren Einfluss sieht der Autofahrer nach der Auswertung der Blutprobe einer Anzeige und einem Fahrverbot entgegen, teilte die Polizei mit.

Zum Artikel

Erstellt:
18. September 2020, 16:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.