Feuer bei Frihol: Keine Hinweise auf Brandstiftung

Bühl (hol) – Ein technischer Defekt war wahrscheinlich die Ursache für den Großbrand bei der Firma Frihol in Oberbruch Anfang Mai. Es gebe keine Hinweise auf Brandstiftung, so die Polizei.

Ein Großeinsatz: Der Brand beim Oberbrucher Pilzverarbeiter Frihol Anfang Mai.  Foto: Holzmann/Archiv

© hol

Ein Großeinsatz: Der Brand beim Oberbrucher Pilzverarbeiter Frihol Anfang Mai. Foto: Holzmann/Archiv

Von Harald Holzmann

Ursache für das Großfeuer beim Pilzhandel Frihol im Bühler Stadtteil Oberbruch war wahrscheinlich ein technischer Defekt. Wie es aus dem Polizeipräsidium Offenburg auf BT-Nachfrage hieß, haben die Brandermittler ihre Arbeit abgeschlossen. Es gebe keinerlei Hinweise auf Brandstiftung, so der Sprecher der Polizei weiter. Bei dem Brand am Maifeiertag war der gesamte Gebäudekomplex des Unternehmens ein Raub der Flammen geworden. Es entstand ein Millionenschaden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juli 2020, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte