Flughafen vor 25 Jahren: Vereinbarung zum Lärmschutz

Rheinmünster (jo) – Flugbetrieb nur unter „strengsten Anforderungen“, hieß es vor 25 Jahren am Regionalflughafen Söllingen: Die Gemeinden und der Betreiber besiegelten eine Lärmschutz-Vereinbarung.

So präsentierte sich der Tower der einstigen kanadischen Air-Base vor seiner Renovierung.  Foto: Joachim Eiermann

© jo

So präsentierte sich der Tower der einstigen kanadischen Air-Base vor seiner Renovierung. Foto: Joachim Eiermann

Von Joachim Eiermann

Der Regionalflughafen Söllingen, der fürs Erste offiziell Baden-Airport heißen wird, war vor 25 Jahren einen großen Schritt weiter auf den Weg gebracht worden. Die Zeichen für eine Genehmigung stehen gut. Schlagzeilen über Streit zwischen den Beteiligten gehören jetzt der Vergangenheit an. Die Zwischenzeit nach den wegweisenden Ratsentscheidungen in Rheinmünster und Hügelsheim Anfang Februar ist für die strukturelle und inhaltliche Vorbereitung des ehrgeizigen Konversionsprojekts genutzt worden – ungeachtet fortwährender Kritik aus Teilen der Politik und des Naturschutzes.
„Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann“, zitiert Bürgermeister Klaus Droll (Rheinmünster) den russischen Schriftsteller Leo Tolstoi, als noch vor Ende April die Unterschriften unter die lange wie heftig umstrittene Lärmschutz-Vereinbarung gesetzt werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. April 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte