Folgeunfälle nach Kollision mit Wildschwein

Rheinmünster (red) – Ein Autofahrer hat am Donnerstagmorgen auf der L75 zwischen Söllingen und Rheinmünster ein Wildschwein erfasst. Er ließ das tote Tier liegen, es kam zu Folgeunfällen.

Ein Wildschwein ist am Donnerstagmorgen auf die L75 gelaufen und von einem Auto erfasst worden. Symbolfoto: Fredrik von Erichsen/dpa

© dpa

Ein Wildschwein ist am Donnerstagmorgen auf die L75 gelaufen und von einem Auto erfasst worden. Symbolfoto: Fredrik von Erichsen/dpa

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Autofahrer auf der Landstraße aus Richtung Söllingen kommend in Fahrtrichtung Hügelsheim unterwegs, als rund 300 Meter vor dem Klärwerk des Flughafens ein Wildschwein die Straße querte und das Auto das Tier erfasste. Das verendete Wildtier auf der Straße zurücklassend, entfernte sich der Kraftfahrer unerlaubt. In der Folge fuhren zwei Autos über das tote Tier und wurden dabei stark beschädigt. Laut Polizei wird der entstandene Schaden auf rund 5.000 Euro geschätzt. Die Beamten des Polizeipostens Flughafen-Rheinmünster haben die Ermittlungen zum Unfallverursacher aufgenommen und bitten Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0 72 29) 3 01 80 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2020, 16:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.