Globalen Süden unterstützen

Bühl (red) – Mitglieder der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Bühl haben mit einer Aktion zum Muttertag auf die Auswirkungen der Corona-Krise für Kleinbauern im Globalen Süden hingewiesen.

Die Mitglieder der Fairtrade-Steuerungsgruppe verkaufen fair gehandelte Produkte auf demBühler Wochenmarkt.  Foto: Stadt Bühl

© pr

Die Mitglieder der Fairtrade-Steuerungsgruppe verkaufen fair gehandelte Produkte auf dem Bühler Wochenmarkt. Foto: Stadt Bühl

Unter dem Motto „Ein fair gehandelter Muttertagsgruß“ verkauften die Mitglieder der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Bühl beim Wochenmarkt am vergangenen Samstag auf dem Kirch- und Marktplatz den Bühler Stadtkaffee sowie fair gehandelte Schokolade mit entsprechendem Motiv. Dass dieser Tag deutschlandweit auch der „Internationale Tag des Fairen Handels“ war, passte ausgezeichnet zur grundlegenden Motivation dieser Aktion.

„Mit dem Verkauf wollen wir gerade jetzt während der aktuellen Corona-Krise die Produzenten im Globalen Süden verstärkt unterstützen“, wird Bürgermeister Wolfgang Jokerst als Vorsitzender der Steuerungsgruppe in einer Mitteilung der Stadtpressestelle zitiert. Denn die Kleinbauern und Plantagenarbeiter trifft die Pandemie doppelt hart: Zum einen können einbrechende Märkte nicht oder kaum durch privatwirtschaftliche oder staatliche Rücklagen kompensiert werden, zum anderen trifft das Virus auf Gesundheitssysteme, deren Intensivmedizin nicht auf solche Krisen eingestellt ist, heißt es in der Mitteilung der Stadtpressestelle weiter.

Hilfe durch „Fairtrade“

Deutsche Fair-Handelsunternehmen versuchen deshalb, Kürzungen und Stornierungen bei ihren Handelspartnern zu vermeiden und sie durch finanzielle Zuschüsse und andere Nothilfemaßnahmen in der Krise zu unterstützen. „Fairtrade“ als weltweit organisierte Bewegung ist laut der Mitteilung in der Lage, durch entsprechende Nothilfe zum Überleben beizutragen.

„Diese globale Solidarität kann der Verbraucher durch den Einkauf von Fairtrade-Produkten unterstützen“, betont Bürgermeister Wolfgang Jokerst abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Mai 2020, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.