Grefferner Rhingschnooge müssen Pläne verwerfen

Rheinmünster (ar) – Die Schnooge stechen nicht: Wie sämtliche anderen Fastnachtsgemeinschaften mussten auch die Grefferner Rhingschnooge ihre Pläne für die aktuelle Saison wieder verwerfen.

Wird erst im kommenden Jahr wieder ihr Tanzbein schwingen können: Die Garde der Rhingschnooge.  Foto: Annerose Gangl/Archiv

© ar

Wird erst im kommenden Jahr wieder ihr Tanzbein schwingen können: Die Garde der Rhingschnooge. Foto: Annerose Gangl/Archiv

Von Anne-Rose Gangl

Seit über 30 Jahren müssen sich die Menschen im ehemaligen Schifferdorf Greffern vom Dreikönigstag bis Aschermittwoch in Acht nehmen. Überall schwirren die Grefferner Rhingschnooge durch den Rheinmünsteraner Ortsteil und plagen mit kräftigen Stichen die Bürger. Doch die Corona-Pandemie stoppt ihr Treiben.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Januar 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen