Hilfe für Senioren, die alleine leben

Bühl (red) – Der DRK-Kreisverband Bühl/Achern bietet einen Hausnotruf per Knopfdruck, der von Personen entgegengenommenwird, die sich mit den Bedürfnissen älterer Menschen einerseits, mit den hygienischen und gesetzlichen Vorgaben im Infektionsschutz andererseits bestens auskennen.

 In der aktuellen Situation während der Corona-Pandemie liefert der DRK-Kreisverband die Hausnotruf-Geräte fertig programmiert aus.  Symbolfoto: Arnold/dpa

© dpa

In der aktuellen Situation während der Corona-Pandemie liefert der DRK-Kreisverband die Hausnotruf-Geräte fertig programmiert aus. Symbolfoto: Arnold/dpa

Seit durch die Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg über die verbindlichen Maßnahmen zum Umgang mit dem Coronavirus die Einrichtungen für Senioren nicht mehr zu Besuchszwecken betreten werden dürfen, stellt sich für die Angehörigen sowie für die Senioren die Frage, wie eine grundsätzliche Sicherheit ermöglicht werden kann. Das gilt auch für all jene älteren Mitmenschen, die in ihrem eigenen Zuhause wohnen, denn auch für diese ist das Vermeiden von persönlichen Besuchen und Kontakten wichtig als Schutz vor Ansteckung.

Der DRK-Kreisverband Bühl/Achern bietet mit dem Hausnotruf ein verlässliches System, mit dem auf Knopfdruck Hilfe mobilisiert werden kann: Ein Hilferuf wird von Personen entgegengenommen, die sich mit den Bedürfnissen älterer Menschen einerseits, mit den hygienischen und gesetzlichen Vorgaben im Infektionsschutz andererseits bestens auskennen und entsprechend handeln, heißt es in einer Mitteilung. Der Hausnotruf ist mit der Notrufzentrale verbunden, bearbeitet alle Alarme und verständigt Bezugs- oder Hilfspersonen.

Hausnotruf-Geräte werden fertig geliefert

Die technische Lösung mit Basisstation und Handsender ist einfach zu bedienen. In der aktuellen Situation während der Corona-Pandemie liefert der DRK-Kreisverband die Hausnotruf-Geräte fertig programmiert aus. Sie müssen nur aufgestellt und mit dem Stromnetz verbunden werden. Das DRK bietet dazu auch eine bebilderte Anleitung, für den Fall, dass kein Angehöriger beim Aufstellen behilflich sein kann und keine externe Person Zugang zur Wohnung erhalten soll. Sollte zu einem späteren Zeitpunkt noch Beratung oder Erläuterung benötigt werden, kann dies dann gerne auch persönlich vor Ort erfolgen, heißt es weiter.

Der Hausnotruf kann auch als Mobilruf bestellt werden. Wer Hilfe braucht, kann sie damit auch anfordern, wenn er unterwegs ist. Das kann auch für aktive Senioren wichtig sein, wenn sie aktuell auf einem Spaziergang alleine sind oder im Normalfall auch beispielsweise auf einer Wanderung. Wer vom 15. April bis 15.Mai den Hausnotruf buchen möchte, dem schenkt der Kreisverband Bühl/Achern die Organisationspauschale für Beratung und Erstinstallation in Höhe von 60 Euro. Eine ausführliche Beratung bietet der DRK-Kreisverband unter (07223) 9877510.

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2020, 15:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.