Hilfsaktion am Baden-Airpark

Bühl (red) – Eine Notunterkunft für rumänische Pflegekräfte hat der DRK-Kreisverband Bühl-Achern am Baden-Airpark errichtet.

Für rund 100 Personen wurde am Flughafen ein provisorisches Lager aufgebaut. Foto: DRK

© pr

Für rund 100 Personen wurde am Flughafen ein provisorisches Lager aufgebaut. Foto: DRK

Gegen Mitternacht am Freitag erreichte die DRK-Kreisbereitschaftsleitung ein Hilfeersuchen der Bundespolizei über das Errichten einer Notunterkunft am Baden-Airpark: Nachdem Pflegekräfte aus Rumänien wider Erwarten nicht einreisen konnten, wurde laut Mitteilung des DRK sofort im Sicherheitsbereich des Flughafens Karlsruhe Baden-Baden die Einrichtung einer Notunterkunft organisiert.

Der DRK-Kreisverband Bühl-Achern erstellte mit seinen ehrenamtlichen Helfern für rund 100 Personen die Notunterkunft mit Feldbetten, Einmallaken, -kissen und -decken und versorgte die Fluggäste mit Getränken, heißt es in der Mitteilung weiter. Für das Frühstück am Morgen wurden vom DRK belegte Brötchen beschafft und verteilt. Anschließend sorgte die DRK-Verpflegungsgruppe am Mittag für eine warme Mahlzeit sowie für weitere Getränke für die Angekommenen. Am Abend konnte die Notunterkunft wieder abgebaut und das Terminal seiner üblichen Bestimmung übergeben werden.

Der DRK-Kreisverband hält, so heißt es in der Mitteilung weiter, nach eigener Aussage in seinen Lagern zentral und dezentral Materialien für Betreuungseinsätze vor. Für Notunterkünfte sind 150 Übernachtungssets (Feldbett, Decken, Kissen, Laken) auf Rollwagen vorhanden, weitere 150 Sets sind dezentral in den Ortsvereinen des Kreisverbandes gelagert.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2020, 13:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.