Jugendtrainer Munja Bross verabschiedet sich

Bühl (red) – Der langjährige Jugendtrainer beim VfB Bühl, Munja Bross, hat sich von seiner Trainertätigkeit zurückgezogen.

Beim Abschlusstraining gibt es ein Präsent für den scheidenden Trainer. Foto: Verein

© pr

Beim Abschlusstraining gibt es ein Präsent für den scheidenden Trainer. Foto: Verein

Mit einem Abschlusstraining und einer von den Eltern der Spieler organisierten Feier verabschiedete sich beim VfB Bühl Munja Bross nach achtjähriger Jugendtrainertätigkeit von seiner Mannschaft. Munja Bross betreute diese Mannschaft von den Bambinis ab bis zum Ende der D-Jugend in diesem Sommer. Mit einer hohen Fachkompetenz und geprägt von hohem Ehrgeiz spielte er mit seinen „Jungs“ in den Tabellen immer oben mit und erreichte in der E-Jugend auch die Meisterschaft, heißt es in einer Mitteilung. Auch außerhalb des saisonalen Spielbetriebs unternahm er immer wieder sportliche Aktivitäten. So wurde im Jahr 2010 ein Turnier in Liechtenstein mit der gesamten Mannschaft besucht, oder man besuchte eine Skihütte, um dort den Rundenabschluss zu feiern. Bross gelang es über Jahre, mit Konsequenz und Hartnäckigkeit die jungen Talente zu schulen, zu formen und sie auf die höheren Anforderungen vorzubereiten. Frank Dreher, Vorstand Jugend beim VfB Bühl, bedankte sich im Nachgang des Abschlusstrainings bei Munja Bross mit einem Präsent für die langjährige Tätigkeit innerhalb der Jugend und wünschte alles Gute für die Zukunft.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juli 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.