Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Landesgelder für drei Kommunen

Sinzheim/Bühl/Rheinmünster (red) – 2,48 Millionen Euro fließen vom Land nach Mittelbaden. Sinzheim, Bühl und Rheinmünster erhalten im Rahmen der Städtebauförderung einen Zuschuss.

Mit 1,4 Millionen unterstützt das Land das Erneuerungsprogramm „Südlicher Stadteingang“ in Bühl. Foto: Bernhard Margull/Archiv

© bema

Mit 1,4 Millionen unterstützt das Land das Erneuerungsprogramm „Südlicher Stadteingang“ in Bühl. Foto: Bernhard Margull/Archiv

Landtagsabgeordneter Tobias Wald, Finanz- und Wohnungsbaupolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, freut sich, „dass der Einsatz aller Beteiligten zum Ziel geführt hat“, heißt es in einer Mitteilung. Insgesamt werden drei Projekte gefördert. Demnach erhalten drei Kommunen vom Land Baden-Württemberg im Rahmen der Städtebauförderung einen Zuschuss.

Dabei handelt es sich um die Stadt Bühl, die mit 1,4 Millionen Euro für das Erneuerungsgebiet „Südlicher Stadteingang“ die höchste Summe bekommt. Nach Rheinmünster fließen weitere 700.000 Euro. Dabei handelt es sich um eine Erhöhung der Finanzhilfe. Damit fördert das Land die schon laufende Erneuerung der historischen Mitte Schwarzach. Schließlich bekommt die Gemeinde Sinzheim 380.000 Euro für das Erneuerungsgebiet „Ortskern II“. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Erhöhung der Finanzhilfe. Den Kommunen gehen in den nächsten Tagen die Bewilligungsbescheide zu, heißt es in der Mitteilung von Tobias Wald weiter.

Zum Artikel

Erstellt:
1. April 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.