Mehr als 12000 Fieberkontrollen

Bühl (red) – Der DRK-Kreisverband ist am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden im Einsatz

Mit Unterstützung durch Ortsvereine im Kreisverbandsgebiet führt das DRK die Fieberkontrollen durch. Foto: DRK

© pr

Mit Unterstützung durch Ortsvereine im Kreisverbandsgebiet führt das DRK die Fieberkontrollen durch. Foto: DRK

Von Redaktion Badisches Tagblatt

Der DRK-Kreisverband Bühl/Achern hat mit den ehrenamtlichen Helfern aus seinen Ortsvereinen inzwischen über 12000 Mal die erforderlichen Fieberkontrollen bei einreisenden Erntehelfern und Pflegehelfern auf dem Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) durchgeführt. Mehr als 1000 Einsatzstunden wurden von der Kreisbereitschaftsleitung koordiniert, mit der Unterstützung von 14 Ortsvereinen aus dem Kreisverbandsgebiet inklusive der Rettungshundestaffel konnten die komplexen Dienstplanzeiten sichergestellt werden, heißt es in einer Mitteilung.

Großes zeitliches Engagement eingebracht

Die allesamt freiwilligen Helfer bewiesen laut DRK nicht nur ein großes zeitliches Engagement, oft bis in die späten Abendstunden und an den Wochenenden, sondern mussten auch außerordentlich flexibel sein. Oft stand erst am Vorabend fest, ob ein für den Folgetag avisiertes Flugzeug tatsächlich kommen würde beziehungsweise in welchem Zeitfenster die Maschinen landen würden. In einigen Fällen, die auf Anforderung der Bundespolizei und des Gesundheitsamtes spontan einen Dienst über Nacht notwendig machten, konnten jedes Mal schnell und sogar „auf Abruf“ zuverlässige Helfer gefunden werden, auch wenn das Hilfeersuchen selbst erst am späten Abend an das DRK gerichtet wurde. „Der DRK-Kreisverband ist stolz auf die große Bereitschaft und die professionelle Vorgehensweise der vielen Ehrenamtlichen in diesem Einsatz, dank deren die Corona-Einreisekontrollen nun schon die zehnte Woche zuverlässig sichergestellt werden konnten“, so das DRK.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juni 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.