Mordprozess: Gutachter prüft Schuldfähigkeit

Bühlertal/Baden-Baden (wf) – Ein Psychologe sagt im Bühlertäler Mordprozess aus: „Aufschaukelnder Affekt“ sei denkbar. Angeklagter ist ein 24-jähriger Landwirt, der im vergangenen September seine Ex-Freundin ermordet haben soll.

Im Baden-Badener „Justiz-Viertel“ (links die Polizei, rechts das Landgericht) wird der Fall verhandelt. Foto: Frasch

© wf

Im Baden-Badener „Justiz-Viertel“ (links die Polizei, rechts das Landgericht) wird der Fall verhandelt. Foto: Frasch

Der Prozess gegen den wegen Mordes angeklagten 24-jährigen Landwirt aus Bühlertal neigt sich dem Ende entgegen. Am Freitag ist das medizinische Gutachten über die Schuldfähigkeit des Angeklagten vorgestellt worden. In der kommenden Woche wird mit den Schlussanträgen der Staatsanwaltschaft sowie der Vertreterin der Nebenkläger und der Verteidigung gerechnet.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2020, 12:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen