Musik zwischen Werkbank und Kreissäge

Bühl (urs) – Es ist ein ungewöhnlicher Ort, aber er passt: Der „Tag der offenen Ohren“ der Städtischen Schule für Musik und darstellenden Kunst fand im städtischen Bauhof statt.

Viele Instrumente können beim „Tag der offenen Ohren“ ausprobiert werden. Auch das Schlagzeug ist beliebt. Foto: Ursula Klöpfer

© urs

Viele Instrumente können beim „Tag der offenen Ohren“ ausprobiert werden. Auch das Schlagzeug ist beliebt. Foto: Ursula Klöpfer

Von Ursula Klöpfer

Samstagmorgen in der Bühler Erlenstraße: Aus dem Bauhof dringen ungewöhnliche Geräusche: Da röhrt ein Saxofon, knarzt eine E-Gitarre und hämmert ein Schlagzeug. Was ist da los? Der Grund ist gleich genannt. Am Samstag fand der jährliche „Tag der offenen Ohren“ der Städtischen Schule für Musik und darstellenden Kunst in einer wirklich außergewöhnlichen Örtlichkeit statt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juni 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen