Nackter Schlafwandler in Bühl unterwegs

Bühl (red) – Einen schlafwandelnden 57-Jährigen haben Polizeibeamte am frühen Donnerstagmorgen in der Obervogt-Haefelin-Straße aufgegriffen, weil dieser völlig unbekleidet im Wohngebiet umherging.

Der nächtliche Spaziergänger hatte zunächst keine Erinnerung daran, wie er in das Wohngebiet gelangt war. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa

© picture alliance/dpa

Der nächtliche Spaziergänger hatte zunächst keine Erinnerung daran, wie er in das Wohngebiet gelangt war. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa

Lediglich im Adamskostüm war ein 57-Jähriger laut Polizeimeldung in den frühen Donnerstagmorgenstunden in der Obervogt-Haefelin-Straße unterwegs, als ihn gegen 3.10 Uhr eine Streife des Polizeireviers Bühl dort zufällig antraf. Wie sich herausstellte, war der Mann schlafwandelnd aus seinem Hotel auf die Straße gegangen und hatte keine Erinnerung daran, wie er überhaupt in das Wohngebiet gelangte. Während des kurzen Obdachs in den Diensträumen der Beamten, erinnerte er sich jedoch an seine örtliche Herberge. Weil sich in den nicht vorhandenen Hosentaschen natürlich auch kein Hotelschlüssel finden ließ, kontaktierten die Bühler Beamten den Hotelier, der dem „Mondsüchtigen“ den Zugang zu seinem Quartier wieder ermöglichte.

Zum Artikel

Erstellt:
20. August 2020, 13:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.