Neusatzeck: Weg frei für Verkauf des Klosterensembles

Bühl (hol) – Die Ordensschwestern lassen den Deal übers Mutterhaus mit dem Baden-Badener Investor platzen. Nun steht ein Rechtsstreit ins Haus.

Schmuckstück: Aus dem Josef-Bäder-Haus werden die Nonnen bis zum Sommer ausziehen. Foto: Harald Holzmann

© hol

Schmuckstück: Aus dem Josef-Bäder-Haus werden die Nonnen bis zum Sommer ausziehen. Foto: Harald Holzmann

Von BT-Redakteur Harald Holzmann

Die Lage könnte schöner nicht sein, der bauliche Zustand ist gut. Trotzdem gestaltet sich die Vermarktung des aus Josef-Bäder-Komplex und Mutterhaus bestehenden Klosterensembles bei Neusatzeck schwierig. Die Dominikanerinnen, die das Mutterhaus an den Baden-Badener Investor Bernd Matthias verkaufen wollten, haben diesen Deal vergangene Woche überraschend platzen gelassen. Nun wird ein Verkauf des gesamten Ensembles am Stück immer wahrscheinlicher.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen