Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

OB will „Stadt wieder zum Leben erwecken“

Bühl (red) – Um die wegen der Corona-Bestimmungen leidende lokale Einzelhandel- und Restaurant-Szene zu unterstützen, hat die Stadt Bühl gemeinsam mit der Innenstadtgemeinschaft Bühl in Aktion eine Gutschein-Aktion ins Leben gerufen.

Damit sich der Johannesplatz und der Rest der Innenstadt wieder mit Leben füllen, starten Verwaltung und Händler nun eine gemeinsame Aktion. Foto: Stadt Bühl

© pr

Damit sich der Johannesplatz und der Rest der Innenstadt wieder mit Leben füllen, starten Verwaltung und Händler nun eine gemeinsame Aktion. Foto: Stadt Bühl

„Damit wollen wir die lokalen Akteure unterstützen und unsere Stadt wieder zum Leben erwecken. Der lokale Einzelhandel und die Gastronomie brauchen jetzt mehr denn je die Unterstützung von allen. Die strengen Auflagen führen nämlich mit Sicherheit dazu, dass die Betriebe zunächst keine normalen Umsätze erwirtschaften können“, wird Oberbürgermeister Hubert Schnurr in einer Mitteilung zitiert.

Unter dem Motto „Wir sind zurück und haben was zu bieten!“ werden bei dieser Aktion insgesamt 2000 Verzehr-Gutscheine im Wert von jeweils 2,50 Euro verteilt. Für die Kosten der Aktion kommen jeweils zur Hälfte die Stadt und die Bina auf.

Erhältlich sind die Gutscheine ab heute, Freitag, 22. Mai, bei den Einzelhändlern der Innenstadtgemeinschaft. Wer in einem der Bina-Mitgliedsgeschäfte einkauft, bekommt – so lange der Vorrat reicht – einen der 2000 Gutscheine, so die städtische Pressestelle. Bei folgenden teilnehmenden Bina-Geschäften können diese dann bis zum 1. Juni 2020 eingelöst werden: Bio-Supermarkt Menken, Böckeler Confiserie, Bom Dia Bühl, Dreikäsehoch, Gecco, Gelato Eismanufaktur, Kohlers „Engel“ Vimbuch, Peters gute Backstube und Weinhaus H2.

Mit der Gutschein-Aktion möchte die Stadt ein weiteres Zeichen setzen, um auf die Bedeutung der lokalen Gastronomie beziehungsweise des Einzelhandels aufmerksam zu machen. Als die Gewerbetreibenden Ende März vorübergehend schließen mussten, hat die Stadt bereits den Slogan „Sei jetzt ein Heimat-Shopper!“ geschaffen. Damit hat sie der Mitteilung zufolge einen Appell an ihre Bürger gerichtet, dass man gerade in dieser schwierigen Zeit den lokalen Handel und ihre Gastronomie unterstützen sollte.

Außerdem wurde auf der städtischen Webseite eine Seite eingestellt, in der Bühler Einzelhändler und Gastronomen aufgeführt werden, die für ihre Kunden einen Bestell- und Lieferservice eingerichtet haben. „Sowohl der Slogan als auch der Liefer- und Abholservice haben sich in den vergangenen Wochen etabliert“, bilanziert die städtische Wirtschaftsförderin Corina Bergmaier. Den gleichen Erfolg erhoffen sich die Stadtverwaltung und die Innenstadtgemeinschaft Bühl in Aktion nun auch von der Gutschein-Aktion, heißt es abschließend.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.