Ottersweier plant mit weiterem Solarpark

Ottersweier (jo) – Die Pläne für einen weiteren Solarpark in Ottersweier reifen. Der Gemeinderat stellt nach einer Potenzialanalyse die Weichen für ein Planungsverfahren.

Ottersweier will die Freiflächen-Fotovoltaik vorantreiben. Diese Aufnahme entstand beim Bau des Solarparks Eichelgarten an der A5 bei Unzhurst.  Foto: Joachim Eiermann

© jo

Ottersweier will die Freiflächen-Fotovoltaik vorantreiben. Diese Aufnahme entstand beim Bau des Solarparks Eichelgarten an der A5 bei Unzhurst. Foto: Joachim Eiermann

Von Joachim Eiermann

Nur wenige Monate nach der Realisierung des Solarparks Eichelgarten an der A5 bei Unzhurst erwägt die Gemeinde Ottersweier den nächsten Coup. Der Gemeinderat stimmte am Montagabend zu, in ein baurechtliches Planungsverfahren für weitere Fotovoltaik-Anlagen auf Freiflächen einzutreten. Gedacht ist an eine Finanzierung auch unter Bürgerbeteiligung.
Dafür im Auge haben Bürgermeister Jürgen Pfetzer und Rechnungsamtsleiter Alexander Kern vor allem Bereiche von minderer Bodenqualität. Pfetzer unterstrich: „Wir wollen keine wertvollen landwirtschaftlichen Flächen nutzen.“ Der Fokus der Potenzialanalyse richtet sich konkret auf fünf Grundstücke nördlich und südlich der Specklach-Siedlung in der Größe zwischen 1,5 und 4,3 Hektar. Vornehmlich handelt es sich dabei um Wiesen. Fünf der insgesamt 16,7 Hektar sind mit PFC geschädigt, knapp zwei Hektar sind „unbelastetes“ Ackerland. Nur eines der Grundstücke sei in Privatbesitz.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen