Passagier mit Promille muss am Boden bleiben

Rheinmünster (red) – Einem 43 Jahre alten Mann ist am Dienstagnachmittag am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden der Mitflug verweigert worden. Der Mann hatte laut herumgegrölt und rund zwei Promille.

Am Baden-Airport wurde einem betrunkenen Mann am Dienstag der Mitflug verweigert. Symbolfoto: Svenja Kopf/Archiv

© sk

Am Baden-Airport wurde einem betrunkenen Mann am Dienstag der Mitflug verweigert. Symbolfoto: Svenja Kopf/Archiv

Statt über den Wolken fand sich der Mann deshalb kurzzeitig in polizeilichem Gewahrsam wieder. Dem 43 Jahre alten Mann war am Dienstagnachmittag durch den Piloten einer Passagiermaschine der Mitflug verweigert worden, weil er betrunken in dem Flieger herumgegrölt haben soll.

Ein Alkoholtest durch in die Maschine gerufene Beamte des Polizeipostens Flughafen-Rheinmünster attestierte dem Mann laut Mitteilung einen Wert von rund zwei Promille. Torkelnd musste er daraufhin die Polizisten auf deren Dienststelle begleiten. Nachdem er keine Ausfallerscheinungen mehr aufwies, konnte er kurz vor 19 Uhr die Heimreise mit dem Zug antreten. Ihn erwartet nun eine Rechnung der Polizei, teilte diese mit.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.