Pedelec-Fahrerin erliegt ihren Verletzungen

Bühl (red) - Die 77-jährige Pedelec-Fahrerin, die am Montag bei einem Unfall zwischen Moos und Oberbruch schwer verletzt worden war, ist in der Nacht zum Mittwoch gestorben.

Die verletzte Frau ist in der Nacht im Krankenhaus gestorben. Symbolfoto: Stefan Sauer/dpa

© dpa

Die verletzte Frau ist in der Nacht im Krankenhaus gestorben. Symbolfoto: Stefan Sauer/dpa

Der Unfall hatte sich am Montag gegen 16.30 Uhr zugetragen (wir berichteten). Die Pedelec-Fahrerin hatte zu diesem Zeitpunkt die L76 überquert. Dabei wurde sie von einem Auto erfasst, auf die Windschutzscheibe und dann zu Boden geschleudert. Die Seniorin trug keinen Helm. Bei dem Sturz erlitt sie schwere Verletzungen. Sie wurde per Helikopter ins Krankenhaus gebracht. Dort verstarb sie nun.

Zum Artikel

Erstellt:
9. September 2020, 10:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.