Plastik, Meer und das Bühler Wasserbett

Bühl (BNN) – Das Institut Hydra Marine Sciences forscht an wirklich biologisch abbaubaren Kunststoffen. Für Christian Lott ist das nicht nur Wissenschaft, sondern eine drängende Aufgabe.

Begegnung mit einem Tigerhai: Miriam Weber und Christian Lott bei einem Tauchgang. Der Hai ist für Lott ein Symbol für drastische Umweltveränderungen. Foto: Hydra/Georges Hughes

© pr

Begegnung mit einem Tigerhai: Miriam Weber und Christian Lott bei einem Tauchgang. Der Hai ist für Lott ein Symbol für drastische Umweltveränderungen. Foto: Hydra/Georges Hughes

Von Von BNN-Redakteur Wilfried Lienhard

Im Bühler Wasserbett wird an der Zukunft des Ökosystems Erde gearbeitet. Das Meeresforschungsinstitut Hydra Marine Scienes sucht nach Möglichkeiten, Plastik zu ersetzen. Das ist nicht nur Wissenschaft, sondern auch eine überaus drängende Aufgabe.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. April 2022, 08:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen