Rollerfahrer missachtet sämtliche Verkehrsregeln

Bühl (red) – Nur durch glückliche Umstände hat eine rasante Rollerfahrt am Freitagabend in Bühl und Umgebung zu keinem Unfall geführt. Zeugen werden gesucht.

Die Polizei sucht Zeugen.  Foto: Martin Schutt/dpa

© dpa

Die Polizei sucht Zeugen. Foto: Martin Schutt/dpa

Am Freitag machte ein Rollerfahrer kurz vor 17.30 Uhr den öffentlichen Verkehrsraum zur Rennstrecke, beschreibt die Polizei in einer Mitteilung. Auf der Fahrt von Oberbruch, Balzhofen, Vimbuch nach Bühl-Weststadt fuhr er mit 85 bis 90 Stundenkilometer, ignorierte hartnäckig bestehende Geschwindigkeitsbeschränkungen auf der Strecke und missachtete sowohl an der LUK-Kreuzung als auch an der Kreuzung Rheinstraße/Obervogt-Haefelin-Straße das Rotlicht an den dortigen Lichtsignalanlagen. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass es durch die Fahrweise des Mannes zu keinem Unfall gekommen ist; gleichwohl wurden andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Die Polizei Bühl bittet darum, dass sich Geschädigte unter (07223)990970 melden. Der Zweiradfahrer – von kräftiger Statur – trug einen schwarzen Helm, ein T-Shirt, kurze Hose und Turnschuhe. An seinem schwarz lackierten Gefährt war ein Versicherungskennzeichen montiert, teilt die Polizei abschließend mit.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2020, 10:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.