Schwarzwaldbad: Technik möchte ständig gefüttert werden

Bühl (BNN) – Im Bühler Schwarzwaldbad steht eine größere Investition für 360.000 Euro an. Oberbürgermeister Hubert Schnurr bekennt sich zum Erhalt der Einrichtung.

Im Kraftraum des Schwarzwaldbads: Markus Benkeser, Geschäftsführer der Bühler Sportstätten GmbH, erläutert Oberbürgermeister Hubert Schnurr (rechts) die Freibad-Pumpen, die aktuell nicht in Betrieb sind und im September ausgetauscht werden. Foto: Bernhard Margull

© bema

Im Kraftraum des Schwarzwaldbads: Markus Benkeser, Geschäftsführer der Bühler Sportstätten GmbH, erläutert Oberbürgermeister Hubert Schnurr (rechts) die Freibad-Pumpen, die aktuell nicht in Betrieb sind und im September ausgetauscht werden. Foto: Bernhard Margull

Von BNN-Redakteur Wilfried Lienhard

Der Bauch des Schwarzwaldbads ist gefräßig. Immer wieder muss er, der die umfangreiche Badtechnik beherbergt, mit einer gehörigen Euro-Portion gefüttert werden, damit er nicht rebelliert und den Betrieb in Frei- und Hallenbad gefährdet. Aktuell wird eine 360.000 Euro teure Mahlzeit vorbereitet: Im kommenden Jahr wird die Bühler Sportstätten GmbH 25 Umwälzpumpen austauschen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2021, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen