Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stundenlang warten für das perfekte Motiv

Bühl (mf) – Der Mannheimer Kunstpreis geht in diesem Jahr an eine Fotografin aus Bühl. Das BT stellt die junge Frau und ihre Arbeit vor.

Hannah Schemel freut sich über die Auszeichnung.  Foto: Fuß

© mf

Hannah Schemel freut sich über die Auszeichnung. Foto: Fuß

Hannah Schemel ist eine junge Foto-Künstlerin aus Bühl, 2012 hat sie am Windeck-Gymnasium Abitur gemacht. Auch wenn sie mit ihren Fotografien schon an mehreren Ausstellungen beteiligt war: Mit dem, was kürzlich geschah, hatte Hannah Schemel nicht unbedingt gerechnet. Ihre Arbeit wurde mit dem Mannheimer Kunstpreis der Heinrich-Vetter-Stiftung ausgezeichnet.
Der Förderpreis ist mit einem Betrag von 5 000 Euro dotiert. Außerdem darf sie zusammen mit dem Videokünstler Joscha Steffens die Preisträgerausstellung gestalten. Diese wird am 17. Juli im modernen Port 25, einem von der Stadt Mannheim initiierten Raum für Gegenwartskunst, eröffnet.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2020, 08:38 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen