Tapas-Rezepte aus Bühl in China gefeiert

Bühl (red/jo) – „Sieg für Deutschland!“ Verena Scheidel und Manuel Wassmer aus Bühl holen in Macau mit ihrer Kochbuch-Trilogie „Schwarzwälder Tapas“ bei den „Gourmand World Cookbook Awards“ den Titel als weltbeste Kochbuchserie des Jahres (Foto: Cook & Shoot).

Das hatten sie sich nicht träumen lassen: Verena Scheidel und Manuel Wassmer triumphieren bei den Awards in Macau in der Kategorie „Kochbuchserie des Jahres“. Cook&Shoot

© red

Das hatten sie sich nicht träumen lassen: Verena Scheidel und Manuel Wassmer triumphieren bei den Awards in Macau in der Kategorie „Kochbuchserie des Jahres“. Cook & Shoot

Bühl (red/jo) – „Sieg für Deutschland, Sieg für den Schwarzwald!“ Die Würfel im chinesischen Spielerparadies Macau sind gefallen: Verena Scheidel und Manuel Wassmer aus Bühl holen mit ihrer Kochbuch-Trilogie „Schwarzwälder Tapas“ bei den „Gourmand World Cookbook Awards“ den Titel „Best in the World“ in der Kategorie „Kochbuchserie des Jahres“.

„Mit diesem Sieg haben wir uns selbst übertroffen und das in vielerlei Hinsicht“, freut sich das Paar. „Diese Auszeichnung ist für uns persönlich wirklich das Größte, was wir bisher erreicht haben“, erklärten beide gestern nach der Preisverleihung gegenüber dem BT. „Es waren hier unglaublich viele wunderschön gemachte Kochbücher am Start. Es ist kaum zu glauben, dass wir uns dennoch gegen so eine starke Konkurrenz durchsetzen konnten.“

Denn dieses Mal zählte der Gesamteindruck der Tapasbücher. Alle drei Werke hätten die Jury in Optik, Originalität und Konzept überzeugt. Vor allem aber würdigte diese die gelungene Umsetzung des neuen Tapas-Formats als „kulinarische Sensation für die traditionelle Schwarzwälder Küche“. Gepunktet hatten nicht nur die pikanten Tapas-Rezepte, sondern auch die Süßspeisen im Mini-Format.

Die Eindrücke des Aufenthalts im „Las Vegas Asiens“ stehen dem Autorenpaar ins Gesicht geschrieben: „Macau empfing uns mit Glanz und Glamour. So etwas haben wir noch nicht gesehen: riesige Hotels, die eigentlich schon eigene Städte für sich sind, Casinos ohne Ende.“ Macau sei definitiv eine Reise wert – für die beiden preisgekrönten Hobbyköche war es dies allemal.

Nachdem sie es in den letzten Tagen nicht geschafft hatten, ein Spiel-Casino zu besuchen, wollten sie dies gestern Abend nachholen, um ihren Triumph zu feiern. „Mal schauen, ob uns da das Glück auch treu ist ;-)“, ließ das Paar die BT-Redaktion wissen.

Spektakulärer habe der Rahmen zur 24. Preisverleihung der Gourmand World Cookbook, einer der größten internationalen Literatur-Wettbewerbe, nicht sein können. „Zum Auftakt liefen 200 Nationen – wie bei Olympia mit dem jeweiligen Flaggenträger vorweg – in das venezianisch gestaltete Theater Macaus ein“, berichten die Kochbuchautoren. Eine Show, die alles getoppt habe. „Es knisterte regelrecht. So viel Spannung lag in der Luft“, erzählt Verena Scheidel. „Dass wir nach der ersten Vorausscheidung uns auch gegen 16 starke Konkurrenten aus der ganzen Welt durchsetzen konnten, das grenzt für uns an ein Wunder.“

Das „Land des Lächelns“ habe für sie jetzt eine ganz besondere Bedeutung. „Hier haben wir den größten Sieg unserer bisherigen Kochbuchkarriere errungen“, so Scheidel glücklich. Bereits beim letzten Award in Yantai erlebte sie mit Manuel Wassmer das schillernde, pulsierende Leben in China, doch Macau toppte alles bisher Gesehene.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juli 2019, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.