Traditionsgaststätte steht seit Wochen leer

Bühl (cn) - Vorbei die Zeiten, als es im Traditionslokal „Zum Lamm“ in Kappelwindeck leckeres Essen gab: Die Corona-Krise hat dem Betrieb wohl den Todesstoß versetzt.

David Molnar ist auf der Suche nach neuen Pächtern für die Kappelwindecker Traditionsgaststätte „Zum Lamm“. Foto: Christina Nickweiler

© cn

David Molnar ist auf der Suche nach neuen Pächtern für die Kappelwindecker Traditionsgaststätte „Zum Lamm“. Foto: Christina Nickweiler

Von Christina Nickweiler

Alle Rollläden am Gasthaus „Zum Lamm“ in Kappelwindeck sind heruntergelassen. Die Sommerblüher in den Blumenkübeln auf den Fensterbänken sind vertrocknet. Seit Wochen sind in dem Traditionsrestaurant die Schotten dicht, und das nur nach einem Jahr, seit ein Pächterwechsel stattgefunden hat. „Der Gaststättenbetrieb hat vielversprechend begonnen. Ich habe das Pächterpaar als junge ambitionierte Betreiber kennengelernt“, erzählt David Molnar, der seit rund acht Jahren Eigentümer des Gebäudes ist. Der Küchenmeister sei jedenfalls vom Fach gewesen. „Ich mochte die Speisen. Aber es ist schade, dass jetzt gar nichts mehr geht.“, zeigt sich Molnar betrübt über die Entwicklung. Er vermutet, dass die Corona-Krise dem Betrieb vollends den Todesstoß gegeben habe. Es sei ohnehin schwierig, nach kurzer Zeit in der Gastronomie Fuß zu fassen. Das sei ein Prozess von rund drei Jahren, bis sich ein Restaurant mit Küche und Personal bei den Gästen etabliert habe.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen