„Wir brauchen einen Schlachthof in der Region“

Bühl (fvo) – Neues Gesamtkonzept in der Mache: Eine Arbeitsgruppe will die Einrichtung in Bühl wieder in ruhiges Fahrwasser bringen. Der Schlachthof in Bühl soll wieder auf Trab gebracht werden.

„Raus aus der Schmuddelecke“: Ein besseres Image ist nur eines der Ziele bei der Neuaufstellung des Schlachthofs. Foto: Bernhard Margull

© bema

„Raus aus der Schmuddelecke“: Ein besseres Image ist nur eines der Ziele bei der Neuaufstellung des Schlachthofs. Foto: Bernhard Margull

Von BT-Redakteur Franz Vollmer

Die Botschaft ist unmissverständlich. „Wir bekommen das hin. Wir kriegen ihn neu aufgestellt“, sagen Ewald Glaser und Alexander Vogt. Die Mission der beiden Geschäftsführer von Aspichhof und Metzgerei Vogt: Den Schlachthof Bühl wieder auf Trab und zudem aus den Negativschlagzeilen bringen. Das allein schon im Eigeninteresse als Gesellschafter.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen