42 Jahre im Dienst der Stadt Gaggenau

Gaggenau (wess) – Oft wird er der „Bürgermeister des Wiederaufbaus“ bezeichnet. Josef Hollerbach. Am 4. Juli 1950 wurde er durch den Gemeinderat als Bürgermeister von Gaggenau eingesetzt.

•Bürgermeister Josef Hollerbach bei der Einweihung der Kapelle am Ottenauer Bergfriedhof 1952. Foto: Sammlung Michael Wessel

© wess

•Bürgermeister Josef Hollerbach bei der Einweihung der Kapelle am Ottenauer Bergfriedhof 1952. Foto: Sammlung Michael Wessel

Von Michael Wessel

Für die gegen Ende des Zweiten Weltkriegs weitgehend zerstörte Stadt Gaggenau war es sicherlich ein Glücksfall, in Josef Hollerbach von 1950 bis 1968 einen Bürgermeister zu haben, der patriarchalisch, aber mit viel Weitblick die Stadt wieder aufbaute und weiterentwickelte. Als früherer Ratsschreiber von Ottenau und anschließender Leiter des Hauptamts von Gaggenau war er zum Amtsantritt mit den Gegebenheiten vor Ort seit 15 Jahren vertraut und konnte dieses Wissen erfolgreich einbringen. Rückblickend spricht man in Gaggenau daher auch von der „Ära Hollerbach“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juli 2020, 17:16 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte