60 Tattoos und kein Ende in Sicht

Gernsbach (stn) – Der Gernsbacher Künstler Mario Grau trägt seine verstorbene Mutter nicht nur im Herzen, sondern auch auf der Haut. Außerdem hat er viele Tattoos, die mit seinem Beruf zu tun haben.

Der rechte Arm von Mario Grau ist seiner Familie gewidmet, die linke Seite symbolisiert seine Leidenschaft für die Kunst. Foto: Mario Grau

© pr

Der rechte Arm von Mario Grau ist seiner Familie gewidmet, die linke Seite symbolisiert seine Leidenschaft für die Kunst. Foto: Mario Grau

Von BT-Volontärin Nora Strupp

Die Tattoos, die sich Mario Grau (30) im Laufe seines Lebens hat stechen lassen, sind vor allem eins: symbolträchtig. Jedes Bild auf seiner Haut zeigt bedeutende Momente seines Lebens, sind Sinnbild seiner Charaktereigenschaften und verdeutlichen, was ihm besonders am Herzen liegt: seine Familie und sein Beruf als freischaffender Künstler.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
11. März 2021, 13:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte