„Als hätte es dauerhaft geregnet“

Gernsbach (ham) – Die Besucherzahlen in den vier Gernsbacher Freibädern sind 2020 dramatisch eingebrochen. Der Rückgang beträgt im Vergleich zur Saison 2019 mehr als 70 Prozent.

Der Einbruch fällt im Schwimmbad in Lautenbach noch am niedrigsten aus. Hier halbierten sich die Besucherzahlen in dieser Saison nicht ganz im Vergleich zum Vorjahr. Foto: Stadt Gernsbach/BT-Archiv

© red

Der Einbruch fällt im Schwimmbad in Lautenbach noch am niedrigsten aus. Hier halbierten sich die Besucherzahlen in dieser Saison nicht ganz im Vergleich zum Vorjahr. Foto: Stadt Gernsbach/BT-Archiv

Von Hartmut Metz

Urlaub daheim statt auf „Malle“ oder am Sonnenstrand in Bulgarien: Auch wenn mehr Murgtäler als sonst in der Heimat blieben und die Hitze der letzten Monate sie eigentlich vermehrt in die Freibäder hätte treiben müssen – Corona hat selbst dies verhindert. Die Beschränkungen haben die Besucherzahlen in allen vier Freibädern der Stadt Gernsbach dramatisch einbrechen lassen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Oktober 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen