Am Kaltenbronn auf den Spuren des Wolfes

Gernsbach (wof) – Wolfsgeheul am Kaltenbronn – das gab es am Halloween-Abend, wenn auch nur vom Band und nachgeahmt von Menschen.

Aufmerksamer Beobachter. Aber einen echten Wolf gab es bei der Wanderung nicht zu sehen. Symbolfoto: Kathleen Gerber/NABU (Archiv)

© pr

Aufmerksamer Beobachter. Aber einen echten Wolf gab es bei der Wanderung nicht zu sehen. Symbolfoto: Kathleen Gerber/NABU (Archiv)

Von Wolfgang Froese

Die vom Vollmond gespenstisch beleuchtete Aktion war emotionaler Höhepunkt einer Wanderung mit dem Wildtierbiologen Peter Sürth, der ansonsten ganz nüchtern auf das Erklären und Vermitteln von Fakten setzte.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
1. November 2020, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen