Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Anonyme Bestattung – wenn keiner was erfahren darf

Gaggenau (tom) – Bei anonymen Bestattungen bleiben Freunde und Kameraden oft ratlos zurück. Dabei kann man die Modalitäten zu Lebzeiten regeln.

„Nur ein Schatten sind unsere Tage auf Erden“ steht wenig ermutigend auf dieser Stele. Sie markiert das Grabfeld für anonyme Urnenbestattungen auf dem Waldfriedhof.  Foto: Senger

© tom

„Nur ein Schatten sind unsere Tage auf Erden“ steht wenig ermutigend auf dieser Stele. Sie markiert das Grabfeld für anonyme Urnenbestattungen auf dem Waldfriedhof. Foto: Senger

Von Thomas Senger

Ihre Schulkameraden, mit denen sie sich immer wieder getroffen hatte, sie standen ratlos da: Keine Todesanzeige in der Zeitung, keine Meldung im Aushangkasten am Rathaus. Denn sie hatte keine Angehörigen mehr, die Gaggenauerin, die vor einigen Wochen gestorben ist.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Mai 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte