Auffahrunfall fordert eine Verletzte

Gernsbach (red) – Eine Leichtverletzte und rund 13.000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagmittag in der Hördener Straße ereignete.

An dem Unfall sind insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt. Symbolfoto: Armin Weigel

© Armin Weigel

An dem Unfall sind insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt. Symbolfoto: Armin Weigel

Gegen 13.30 Uhr befuhren der Reihe nach ein Opel, ein Citroën sowie ein Ford die Hördener Straße aus Gaggenau kommend in Fahrtrichtung Gernsbach. An der Kreuzung zr Weinbergstraße soll eine 68-jährige Opel-Lenkerin in den Einmündungsbereich eingefahren sein und ihre Geschwindigkeit aufgrund von Gegenverkehr verringert haben. Der nachfolgende 67 Jahre alte Citroën-Fahrer erkannte die Verkehrslage rechtzeitig und brachte sein Auto daraufhin zum Stehen. Durch einen mutmaßlichen Moment der Unachtsamkeit prallte anschließend der 18-jährige Ford-Fahrer in das Heck des Citroën. Durch den Aufprall wurde der Citroën gegen den vorausfahrenden Opel geschleudert. Dabei erlitt die 68-jährige Opel-Fahrerin leichte Verletzungen. Der Ford des Heranwachsenden musste abgeschleppt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
17. November 2020, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.