Baubeginn bei Benz verzögert sich um vier Monate

Gaggenau (uj) – Die Corona-Krise hat jetzt auch Auswirkungen auf ein Millionenprojekt der Daimler AG in Gaggenau. Auf dem Gelände des Mercedes-Benz-Werks Gaggenau verzögert sich der Baubeginn eines Kompetenzzentrums voraussichtlich um etwa vier Monate.

•Mehrere Sandhügel sind nach dem Abriss von Bau 50 äußeres Zeichen, dass auf dem Areal des Mercedes-Benz-Werks Gaggenau etwas geschieht. Foto: Jahn

© uj

•Mehrere Sandhügel sind nach dem Abriss von Bau 50 äußeres Zeichen, dass auf dem Areal des Mercedes-Benz-Werks Gaggenau etwas geschieht. Foto: Jahn

Von Ulrich Jahn

Nach dem bisherigen Zeitplan sollte im vergangenen Monat mit dem Bau des neuen Kompetenzzentrums im Gaggenauer Mercedes-Benz-Werk begonnen werden. Die Aufnahme der Produktion war im zweiten Quartal 2022 vorgesehen. Doch die Corona-Krise sorgt auch bei dem Automobilbauer für Verzögerungen.
Den Zeitplan hatte Standortleiter Thomas Twork im März den Mitgliedern des Gaggenauer Gemeinderats vorgestellt. Jetzt heißt es auf Nachfrage aus der Pressestelle: „Aufgrund der Corona-Pandemie wird sich der Baubeginn verschieben. Wir gehen nach aktuellem Planungsstand von einer Verschiebung von circa vier Monaten aus.“ Das Projekt Neubau selbst laufe weiterhin.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juni 2020, 06:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte