Bisher keine Altlast auf altem Glaserei-Gelände bekannt

Loffenau (ham) – Ein Loffenauer behauptet, dass bei einem verfallenen Haus in der Oberen Dorfstraße Altlasten liegen. Das Landratsamt untersucht die Vorwürfe, die sich aber bisher nicht bestätigten.

In Loffenau sind derzeit einige Projekte geplant, die verfallene Gebäude wie in der Oberen Dorfstraße 50 durch Neubauten ersetzen sollen. Foto: Metz

© ham

In Loffenau sind derzeit einige Projekte geplant, die verfallene Gebäude wie in der Oberen Dorfstraße 50 durch Neubauten ersetzen sollen. Foto: Metz

Von Hartmut Metz

Beim Landratsamt Rastatt ist nach dem BT-Bericht „Alte Schandflecken weichen langsam“ ein anonymes Schreiben eingegangen. In diesem wird der Verdacht geäußert, dass das ehemalige Gelände der Glaserei Zeltmann in Loffenau verseucht sei. Das Gebäude in der Oberen Dorfstraße 50 steht seit „rund 40 Jahren leer“, wie es im Gemeinderat hieß. Der „Schandfleck“ an der Ortsdurchfahrt soll nun abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Das begrüßten die Bürgervertreter in ihrer Juli-Sitzung einhellig genauso wie andere Neubauten, die für eine Innenverdichtung sorgen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. August 2020, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte