Brachialer Einbruch: Wasserschaden

Forbach (BT) – Bislang unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zum Sonntag in ein Lebensmittelgeschäft in der Schifferstraße in Forbach eingebrochen. Dabei demolierten sie eine Wasserleitung.

Die Einbrecher gingen mit brachialer Gewalt vor und verursachten dadurch noch zusätzlichen Schaden. Symbolfoto: Robert Schlesinger/dpa

© dpa

Die Einbrecher gingen mit brachialer Gewalt vor und verursachten dadurch noch zusätzlichen Schaden. Symbolfoto: Robert Schlesinger/dpa

Die Täter gelangten in den Innenraum, indem sie zwischen Samstag, 22 Uhr, und Sonntag, 14 Uhr, ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes aufhebelten. Die Täter durchbrachen innerhalb des Gebäudes zwei Mal mit brachialer Gewalt Mauern, die mehrere Zentimeter dick waren. Zudem öffneten sie zwei Tresore. Es entstand nach derzeitigen Erkenntnissen ein Diebstahlsschaden von mehreren Tausend Euro.

Bei einem der Durchbrüche durch das Mauerwerk wurde auch eine Wasserleitung einer Toilette beschädigt, sodass Wasser austrat. Dadurch entstand ein zusätzlicher Sachschaden von rund 8.000 Euro. Die alarmgesicherten Räume des Geschäftes wurden von den Tätern gemieden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Erst durch eine aufmerksame Passantin konnten der Wasseraustritt und der damit verbundene Einbruch am Sonntagnachmittag bemerkt werden. Die Beamten der Kriminalpolizei und die Kriminaltechniker haben die Ermittlungen übernommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (07 81) 21 28 10 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. März 2022, 12:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.