Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bürger sorgen sich um Wasserqualität

Weisenbach (mm) – Die Qualität des Trinkwassers beschäftigt die Verbraucher .Dies wurde auch in der jüngsten Sitzung des Weisenbacher Gemeinderats am Donnerstagabend bei der Bürgerfragestunde deutlich.

Der Hochbehälter Gerstenland der Wasserversorgung für Weisenbach. Foto: Archiv

© ww

Der Hochbehälter Gerstenland der Wasserversorgung für Weisenbach. Foto: Archiv

Von Markus Mack

Angesichts der jüngsten Problematik mit den PFC-Grenzwerten im Wasser des Versorgungsverbands Vorderes Murgtal wollte Günter Westermann den aktuellen Stand bei der Wasserversorgung für Weisenbach erfahren. Bei künftigen Entscheidungen, das Trinkwasser betreffend, sollten die Bürger mitgenommen werden, so seine Anregung.

Bürgermeister Daniel Retsch verwies auf das Strukturgutachten über die Wasserversorgung, das von einem Fachbüro erstellt und in der Novembersitzung 2019 dem Gemeinderat vorgestellt wurde. Darin seien die Situation beschrieben und Vorschläge aufgezeigt, wie diese abgesichert werden könnte.

Es werde keine Entscheidung im stillen Kämmerlein geben, versicherte Bürgermeister Retsch. Über die Wasserversorgung werde ausführlich im Rat informiert. Auch eine Bürgerbeteiligung sei denkbar.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2020, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.