Daimler-Vorstand: Oberleitungen für Lkw sind „ausgemachter Blödsinn“

Berlin/Murgtal (tom) – Daimler-Trucks-Vorstandschef Martin Daum hat Oberleitungstechnologie als „ausgemachten Blödsinn“ bezeichnet.

Oberleitungs-Teststrecke in Brandenburg. Während Siemens die Technologie weiter forciert, hält Daimler wenig von den Oberleitungen für Lkw und ist an eWayBW nicht direkt beteiligt.  Foto: BMUB/Hilgers

© pr

Oberleitungs-Teststrecke in Brandenburg. Während Siemens die Technologie weiter forciert, hält Daimler wenig von den Oberleitungen für Lkw und ist an eWayBW nicht direkt beteiligt. Foto: BMUB/Hilgers

Von Thomas Senger

Daum äußerte sich am Mittwoch in Berlin bei der Vorstellung der Lkw-Strategie von Daimler und der Präsentation des GenH2 Truck genannten Brennstoffzellen-Lastwagens von Mercedes-Benz. Dies hat der FDP-Bundestagsabgeordnete und Verkehrspolitiker Christian Jung berichtet.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
16. September 2020, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen