Dem Wolf die Lust an Weidetieren verderben

Murgtal (mm) –Ob der im Murgtal bereit mehrfach nachgewiesene Wolf GW 852m auch die beiden Ziegen am 12. und 18. Februar im Forbacher Sasbachtal gerissen hat, ist noch nicht endgültig geklärt. Fakt ist: Ein Wolf war der Angreifer, das meldete das Umweltministerium Baden-Württemberg.

Martin Hauser, der Wildtierbeauftragte des Landkreises Rastatt.  Foto: Mack/Archiv

© red

Martin Hauser, der Wildtierbeauftragte des Landkreises Rastatt. Foto: Mack/Archiv

Von Markus Mack

Martin Hauser, der Wildtierbeauftragte des Landkreises Rastatt, äußert sich im Interview mit BT-Redakteur Markus Mack zur Wolfs-Thematik.

BT: Herr Hauser, die beiden Risse am 12. und 18. Februar sind von einem Wolf. Waren die Weiden in Forbach nicht ausreichend gesichert?

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte