Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Der, wo’s Wetter macht“

Gaggenau (tom) – Hobby-Meteorologe und BT-Wetterfrosch Dieter Kraft hat während des Orkantiefs „Sabine“ am Montag seine bislang höchste Windgeschwindigkeit gemessen.

•Dieter Kraft neben seinen Messgeräten im heimischen Garten. Als BT-Wetterfrosch sammelt er hier die Daten für seine monatliche Wetterkolumne. Foto: Senger

© tom

•Dieter Kraft neben seinen Messgeräten im heimischen Garten. Als BT-Wetterfrosch sammelt er hier die Daten für seine monatliche Wetterkolumne. Foto: Senger

Von Thomas Senger

Seit März 2010, also seit fast genau zehn Jahren, zeichnet Dieter Kraft das Wetter auf. Für das BT berichtet er in seiner monatlichen Kolumne über das „Murgtalwetter“ des jeweiligen Vormonats. Natürlich hat er auch genau beobachtet, welche Spuren Sturmtief „Sabine“ in seiner digitalen Messstation hinterlassen hat. „Das hat ganz schön durchgeblasen“, stellt er fest. Oder um es konkreter zu formulieren: Eine Spitzenwindstärke von 94 km/h hatte er bislang nicht registriert. In der Beaufort-Skala ist das Windstärke 10. Und das will schon was heißen auf einer Skala, die bis 12 reicht.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2020, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte