Desinfektion in jedem Klassenraum

Gaggenau (red) – Die Stadtverwaltung informiert über den Fahrplan für weitere Öffnung des Schulbetriebs.

Ab dem 18. Mai sollen auch die Viertklässler in den Grundschulen wieder unterrichtet werden. Symbolfoto: Carstensen/dpa

© dpa

Ab dem 18. Mai sollen auch die Viertklässler in den Grundschulen wieder unterrichtet werden. Symbolfoto: Carstensen/dpa

Seit dem 17. März sind aufgrund der Covid-19 Pandemie im Land Baden-Württemberg alle Schulen geschlossen. In der vergangenen Woche wurden diese eingeschränkt wieder für die Abschlussklassen geöffnet. Auch in Gaggenau wird seit Montag, 4. Mai, wieder an der Merkurschule, der Realschule und am Goethe-Gymnasium in den Abschlussklassen unterrichtet. „Der Unterrichtsstart ist gut angelaufen. Sowohl die Maskenpflicht als auch die Abstandsregelungen werden von den Schülern weitestgehend akzeptiert und umgesetzt. Besonders froh sind wir darüber, dass alle Hygienemaßnahmen gut und lückenlos umgesetzt werden konnten“, berichtet Liliana Erbesdobler, Leiterin der Abteilung Schulen und Betreuung.

Ab dem 18. Mai sollen dann auch die Viertklässler in den Grundschulen wieder unterrichtet werden. Hierbei soll analog zu der Öffnung der weiterführenden Schulen verfahren werden.

Hygienemaßnahmen:

Ein Abstandsgebot von eineinhalb Metern sowie zeitversetzte Unterrichtung und Pausenzeiten stellen nur einige Beispiele dar. Obwohl das Kultusministerium konkrete Richtlinien für Hygienemaßnahmen vorgibt, hat sich der Krisenstab der Stadtverwaltung Gaggenau entschlossen, diese zu verstärken: Da beispielsweise nicht jedes Klassenzimmer über ein Waschbecken verfügt, werden in jedem Raum Mittel für Hand- und Flächendesinfektion zur Verfügung gestellt. Sie werden so positioniert, dass kein unbeaufsichtigter Zugang für die Schüler besteht. Auch wurden alle Schulsekretariate mit Spuckschutz versehen. Um die Schüler nachhaltig zu sensibilisieren, werden im gesamten Schulgebäude Hinweisschilder mit kindgerechten Piktogrammen aufgestellt. Den Kindern soll beigebracht werden, richtig zu husten, zu niesen und richtig Hände zu waschen.

Wie wird unterrichtet?

Der Unterricht erfolge in kleinen Klassen mit bis zu 14 Schülern und „vorrangig in den Hauptfächern, wie Deutsch, Mathematik und Sachkunde.“ Damit soll der Vorbereitung der Viertklässler hinsichtlich des Übergangs in die weiterführenden Schulen Rechnung getragen werden.

Ab dem 15. Juni wird der Präsenzunterricht wieder für alle Schüler ermöglicht. Nach einem „rollierenden System“ wird wöchentlich zwischen den Klassenstufen 1 und 4, 2 und 3, 5 und 6, 7 und 8, 9 und 10 gewechselt. Damit sollen alle Klassenstufen bis zu den Sommerferien mindestens drei Wochen Unterricht an der Schule erhalten. Ausgenommen hiervon sind alle Abschlussklassen, die den Unterricht bereits am 4. Mai wiederaufgenommen haben.

Das Kultusministerium legt fest, dass der Präsenzunterricht wöchentlich mindestens zehn Unterrichtsstunden umfassen soll. Anhand von Fernlernangeboten in digitaler Form oder in Form von Arbeitspaketen, wie Wochenplänen und Übungsblättern, soll der Präsenzunterricht ergänzt werden.

Schüler, die in den vergangenen Wochen nicht mit dem Fernunterricht erreicht werden konnten, sollen nun durch Lerngruppen vor Ort gefördert werden. Zudem wird die Notbetreuung weiterhin aufrechterhalten. Für viele Schulleitungen gestalte sich die Organisation des Unterrichts größtenteils als schwierig und stellt eine besondere Herausforderung dar, da einige Lehrkräfte der Risikogruppe angehören und demnach nicht präsent unterrichten dürfen. Für die Sommerferien sind seitens des Kultusministeriums freiwillige Lern- und Förderangebote in Planung.

Wie geht es an der Musikschule weiter?

Auch an der Musikschule in Gaggenau ist bereits alles für den Schulstart vorbereitet. Sämtliche Räumlichkeiten wurden einer Intensivreinigung unterzogen und gemäß den Hygienevorgaben ausgestattet. Weiter wurden Konzepte zur Abstandsregelung umgesetzt. Nicht in allen Fällen ist der Unterricht möglich – so dürfen beispielsweise Blasinstrumente nicht gespielt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2020, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.