Dickes Minus bei Kinderbetreuung verringern

Loffenau (ham) – Die Gemeinde Loffenau hat ihren defizitären Haushalt 2020 abgesegnet. Um das Minus in Schach zu halten, nahm der Gemeinderat besonders den größten Ausgabenposten ins Visier: die Kinderbetreuung.

Der neue Waldkindergarten in Loffenau hat zwar wegen der Corona-Pandemie einen schweren Start, aber dürfte als preisgünstiges Betreuungsangebot langfristig das klamme Loffenauer Gemeindesäckel schonen. Foto: Gemeinde Loffenau

© pr

Der neue Waldkindergarten in Loffenau hat zwar wegen der Corona-Pandemie einen schweren Start, aber dürfte als preisgünstiges Betreuungsangebot langfristig das klamme Loffenauer Gemeindesäckel schonen. Foto: Gemeinde Loffenau

Von Hartmut Metz

„Wir haben den Haushalt mit einem Minus von 569000 Euro eingebracht – Corona kam und die Lage hat sich weiter verschlechtert. Wir wissen nicht, was auf uns zukommt“, betonte Markus Burger am Dienstagabend in der Loffenauer Gemeinderatssitzung. Die Rathausverwaltung reagierte, arbeitete „Änderungen in den Haushaltsplan ein und schlug Einsparungen vor“, um die roten Zahlen nicht ins Uferlose zu treiben (das BT berichtete). Den Fehlbetrag 2020 taxiert die Kommune nun auf rund 726000 Euro.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.