Dornröschenplatz in bester Lage

Gaggenau (tom) – Eigentlich ein Filetstück, doch für Nachbarn und auch für den Eigentümer wurde es zum Albtraum: Warum ein begehrtes Baugrundstück seit Jahren vor sich hindämmert.

Fünf Jahre nach dem Böschungsrutsch. Links die „Degler-Villa“, rechts das Haus von Jürgen Oesterle. Foto: Helena Senger

© tom

Fünf Jahre nach dem Böschungsrutsch. Links die „Degler-Villa“, rechts das Haus von Jürgen Oesterle. Foto: Helena Senger

Von Thomas Senger

Es war monatelang der größte Entenpfuhl in Gaggenau, dann über Jahre hinweg die wohl am längsten ruhende Baustelle – nun wird es wohl die am längsten währende innerstädtische Brachfläche werden: Das Grundstück an der Baden-Badener Straße am Hummelberg. Jetzt, fünfeinhalb Jahre nach dem Böschungsrutsch, ist zumindest ein Gerichtsverfahren beendet – doch weiteres juristisches Ungemach steht bevor.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. August 2020, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen