„Ein zweites Mal überleben wir das nicht“

Murgtal (tom/ham) – Kleinere Läden bis 800 Quadratmeter dürfen seit Montag öffnen. Die meisten Einzelhändler nutzten die Erlaubnis. Eine Übersicht zeigt, welche Läden in den Murgtal-Gemeinden wieder für ihre Kunden da sind.

Sabiha Köylüce freut sich, dass sie ihr „Blumen Atelier“ wieder öffnen darf. Foto: Metz

© ham

Sabiha Köylüce freut sich, dass sie ihr „Blumen Atelier“ wieder öffnen darf. Foto: Metz

Von Hartmut Metz, Thomas Senger

Die Geschäfte und Eisdielen, die gestern im Murgtal wieder öffnen durften, atmen auf. Alle hoffen, dass die schlimmste Phase der Corona-Krise überstanden ist, auch wenn sich in den meisten Läden zunächst nur wenige Kunden verlieren. Der Gernsbacher Sporthändler Ernst Fischer bringt die Stimmung nach den Wochen ohne Einnahmen für viele Inhaber auf den Punkt: „Ein zweites Mal überleben wir das nicht!“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.