Fest verankert in der Gernsbacher Geschichte

Gernsbach (ueb) – Eine thematische Stadtführung „Auf dem Sabbatweg“ führte zu Orten jüdischen Lebens in Gernsbach.

Sabine Giersiepen (rechts) und Irene Schneid-Horn (links) gehen mit interessierten Bürgern auf Spurensuche nach jüdischer Kultur und ihrer lokalen Verankerung in Gernsbach. Foto: Dagmar Uebel

© ueb

Sabine Giersiepen (rechts) und Irene Schneid-Horn (links) gehen mit interessierten Bürgern auf Spurensuche nach jüdischer Kultur und ihrer lokalen Verankerung in Gernsbach. Foto: Dagmar Uebel

Von Dagmar Uebel

Von den einstigen Wohnungen und Geschäften jüdischer Mitbürger führten Dr. Irene Schneid-Horn und Sabine Giersiepen vom Arbeitskreis Stadtgeschichte zum Standort der ehemaligen Synagoge. Dabei machten sie, fast im Vorübergehen, die jüdische Kultur und die lokale Verankerung der Gernsbacher Familien deutlich.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.