Gaggenau: Falsche „Polizisten“ rufen bei Seniorin an

Gaggenau (red) – Eine Gaggenauer Seniorin ist am Donnerstagmittag laut Polizei von Betrügern um mehrere Tausend Euro erleichtert worden.

Die Polizei warnt vor Telefonbetrügern. Foto: Martin Gerten/Archiv

© dpa-avis

Die Polizei warnt vor Telefonbetrügern. Foto: Martin Gerten/Archiv

Die Frau soll in den vergangenen Tagen laut Polizei mehrere Anrufe eines vermeintlichen „Peter Hoffmann vom Landeskriminalamt Stuttgart“ erhalten haben. Der Betrüger, ein angeblicher Ermittler, soll gegenüber der Frau am Telefon gesagt haben, dass ihr Name auf einer Liste von Einbrechern stehe und sie daher ihre Wertsachen in einem Briefumschlag vor die Tür legen solle. Ein mutmaßlicher Komplize des Betrügers schnappte sich laut der Polizei anschließend das Kuvert mit mehreren Tausend Euro Inhalt und suchte das Weite.

Das Polizeipräsidium Offenburg rät in diesem Zusammenhang:

- Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen

- Legen Sie den Hörer auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint

- Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse

- Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen

- Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 (ohne Vorwahl) oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an

- Nutzen Sie nicht die Rückruffunktion

- Sprechen sie mit Freunden und Verwandten über das Thema und sensibilisieren Sie ihr Umfeld für diese Betrugsarten

- Vertrauen Sie sich Verwandten oder Freunden an, wenn Sie angerufen werden, und ziehen sie Hilfe hinzu

- Behördliche Forderungen erreichen Sie in der Regel schriftlich, niemals unangekündigt telefonisch

Zum Artikel

Erstellt:
2. Oktober 2020, 11:36 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.