Gaggenau will mehr „punkten“

Gaggenau (tom) – Der Verkauf von städtischen Gewerbeflächen soll in einem Punktesystem nach bestimmten Kriterien erfolgen.

Nur noch wenige Freiflächen gibt es beispielsweise in Ottenau. Die zwei großen Hallen rechts oben gehören zum Logistik-Zentrum, das US-Investor Hillwood auf dem einstigen KWH-Gelände errichten durfte. Foto: Walter

© wiwa

Nur noch wenige Freiflächen gibt es beispielsweise in Ottenau. Die zwei großen Hallen rechts oben gehören zum Logistik-Zentrum, das US-Investor Hillwood auf dem einstigen KWH-Gelände errichten durfte. Foto: Walter

Von Thomas Senger

Gewerbeflächen sind knapp geworden in Gaggenau. Künftig sollen diese Grundstücke nach einem berechenbaren System vergeben werden. Der Gemeinderat hat darüber in nicht-öffentlicher Sitzung in der vergangenen Woche diskutiert. Ein Beschluss über den Entwurf der städtischen Wirtschaftsförderung wurde vertagt: Es sollen noch einige Nachjustierungen bei der Gewichtung der Kriterien erfolgen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2020, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte