Gaggenauer fahren Hilfsgüter nach Kroatien

Gaggenau (stn) – Um den Erdbebenopfern in Kroatien zu helfen, sammelten drei Gaggenauer zwei Transporter voller Spenden und fuhren sie an Neujahr nach Petrinja. Am Montag wollen sie erneut aufbrechen.

André Dusseldorp (links) und Markus Hrkac fuhren an Neujahr Hilfsgüter in die Erdbebenregion nach Kroatien. Foto: Nora Strupp

© stn

André Dusseldorp (links) und Markus Hrkac fuhren an Neujahr Hilfsgüter in die Erdbebenregion nach Kroatien. Foto: Nora Strupp

Von Nora Strupp

Die meisten Häuser sind zerstört, die Bewohner schlafen – aus Angst vor weiteren Beben – in ihren Autos. Es mangelt an Kleidung, Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln. Umgehend werden in Deutschland Hilfsgüterlieferungen unter anderem von Privatleuten organisiert, um die Menschen in der Region mit lebenswichtigen Dingen zu versorgen. Auch in Gaggenau beteiligen sich eine Vielzahl von Menschen mit Spenden und stellen ehrenamtlich Hilfsgüterlieferungen auf die Beine. Drei davon sind das Ehepaar Martina (41) und Markus Hrkac (44) sowie André Dusseldorp (39).

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.