Gefährliche Überholmanöver im Gernsbacher Tunnel

Gernsbach (red) – Ein bislang unbekannter Autofahrer hat bei seiner Fahrt durch den Gernsbacher Tunnel riskante Überholmanöver durchgeführt und andere gefährdet. Die Polizei sucht Zeugen.

Im Gernsbacher Tunnel kommt es  zu gefährlichen Überholmanövern. Symbolfoto: Gangl/Archiv

© galu

Im Gernsbacher Tunnel kommt es zu gefährlichen Überholmanövern. Symbolfoto: Gangl/Archiv

Die Vorfälle ereigneten sich bereits am vergangenen Dienstagmorgen, 9. Juni, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der noch unbekannte Renault-Fahrer war zu dieser Zeit auf der B 462 von Weisenbach in Richtung Rastatt unterwegs. Bereits auf Höhe des Sportplatzes Gernsbach wurde durch ihn ein Fahrzeug trotz bestehendem Überholverbot überholt. Im Tunnel Gernsbach kam bei einem weiteren Überholen eines Zustellerfahrzeugs Gegenverkehr auf, was den Renaultfahrer jedoch nicht abhielt, im letzten Drittel des Tunnels an zwei weiteren Fahrzeugen vorbeizuziehen.

Polizei bittet um Hinweise

Der Renault wurde durch den einzig bekannten Zeugen dabei als hellbrauner Kleintransporter oder Van mit französischer Zulassung beschrieben. Zeugen, die entsprechende Beobachtung gemacht haben oder selbst durch den Unbekannten überholt oder gefährdet wurden, wenden sich bitte unter der Telefonnummer (0 72 25) 9 88 70 an die ermittelnden Beamten des Polizeireviers Gaggenau.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Juni 2020, 20:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.